Schützengilde Kemberg

1735 e. V.

allgemeine Informationen

Am 1. Oktober trafen sich auf Einladung von Peter Fröhnel, des damaligen Wirts des historischen Schützenhauses in Kemberg, eine Reihe von Bürgerinnen und Bürger zwecks Wiedergründung eines Schützenvereins.

13 Anwesende gründeten dann auch die „Schützengilde Kemberg 1735 e. V.“.

Das Datum entnahmen wir einer alten Fotografie anläßlich des 150-jährigen Vereinsjubiläums im Jahre 1885. Inzwischen wissen wir, dass die Wurzeln der Kemberger „Schützengesellschaft“ viel weiter, nämlich bis in die Mitte des 14ten Jahrhunderts, zurückreichen, 1735 erfolgte lediglich durch die Kemberger Schützen die Gründung eines Vereins mit Satzung. Doch darüber mehr auf der Geschichtsseite

Aus den anfänglichen 13 Mitgliedern sind inzwischen fast 80 Schützenschwestern und Brüder geworden.      Die Mitgliederzahl ist wie in vielen anderen Bereichen des Lebens recht dynamisch. Seit 1992 besteht in der Gilde eine aktive Jugendgruppe. Die Motivierungen, Vereinsmitglied zu werden, sind recht unterschiedlich.    Das reicht von der Freude am Schießsport und an schießsportlichen Wettkämpfen, über das Schießen mit historischen Waffen bis hin zu Schwarzpulverwaffen oder auch einfach nur das Zusammensein in geselliger Runde im Kreise von Freunden.


Wenn wir damit Ihr Interesse geweckt haben sollten, besuchen Sie uns einfach um unsern Verein kennenzulernen.   


Wir freuen uns auf Sie!




 


Info